Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen

Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen – die Grundlage für eine Alkoholsucht im Erwachsenenalter?

 

Das kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Fast 50% der Jugendlichen die vor ihrem 14. Lebensjahr anfingen Alkohol zu trinken, wurden später in ihrem Leben alkoholabhängig. Das sagen einige Studien und ich bin ein lebendes Beispiel.

Die Schädigung des Gehirns durch Alkoholmissbrauch ist in der Zeit bis zum 20. Lebensjahr um vieles größer als bei einem Erwachsenen. Je jünger man bei seinem ersten Alkoholkonsum ist, umso früher setzt eine Alkoholabhängigkeit ein. Diese Abhängigkeit vom Alkohol in den jungen Jahren bedeutet auch, dass es viel schwieriger wird diese Abhängigkeit wieder los zu werden.

Komasaufen, Trinken bis der Arzt kommt!

Damals in den Achtzigern, als ich 14 Jahre alt war, konnte ich im Gegenteil zu heute in jedem Geschäft problemlos an Alkohol kommen. Mit Freunden wurde dann getrunken bis der eine oder andere im Koma lag. Ich kann nicht genau sagen warum, war es der Reiz des Verbotenen, der Gruppenzwang, Schulprobleme, Familienprobleme, auf jeden Fall hat es Spaß gemacht. Unsere Eltern hatten mit Sicherheit einige Fehler gemacht. Zu wenig Regeln und Grenzen aufgestellt, so blieben auch Konsequenzen auf der Strecke. Leider war Alkohol damals in der Gesellschaft nichts Ungewöhnliches und wurde deshalb zu wenig beachtet.

Es war also eine wunderschöne Zeit mit meinen Freunden zu saufen, auch wenn die Folgen, besonders der Tod durch Alkoholismus einiger meiner Freunde und Bekannten katastrophal waren.

 

Wie ich selbst viele Unfälle und das Komasaufen überleben konnte ist mir heute noch ein Rätsel. Vielleicht sollte ich am Leben bleiben um heute anderen alkoholabhängigen Menschen bzw. deren Angehörigen zu helfen. Fast zwanzig Jahre trinken zu müssen, das war allerdings nicht so toll, auch wenn mir das in den ersten Jahren meiner Trinkerzeit nicht bewusst war.

Dieser Beitrag wurde unter Alkoholiker abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.