Betrunken sein – Glücklich sein

Ach wie stark war doch meine Liebe zum Alkohol. All die vielen Jahre, die wir zusammen waren. Fast 2 Jahrzehnte meines Lebens habe ich mit ihm durchlebt. Wie schon öfters erwähnt werde ich das geile Gefühl der Gelassenheit im Rauschzustand nie verleugnen. Genau deshalb trank ich. Spass, Gelassenheit und einfach glücklich sein, das war es was mir der Alkohol schenkte. Diese Gefühle waren genial und ich wollte immer mehr davon, weshalb ich mich ständig ins Koma trank. Leider waren am Tag danach all diese Gefühle verschwunden und wurden durch Gefühle wie Depression, Übelkeit, Schuldgefühle und Frust ersetzt. Irgendwann kamen dann auch noch schwere Entzugserscheinungen wie z.B. innere Unruhe, Zittern, Angst und grauenvolle Gefühle hinzu, die ich mit Worten nicht ausdrücken kann.
Erst als die grauenvollen Zustände nach einem Vollrausch so schlimm wurden, dass ich es kaum mehr aushalten konnte, wollte ich vom Alkohol lassen. Doch das war nicht mehr möglich, denn ich war bereits schwerer Alkoholiker. Ich war schwer alkoholkrank. Für den Rauschzustand hätte ich alles in Kauf genommen, sogar den Tod….

Dieser Beitrag wurde unter Alkoholiker abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.