Gespräche mit einem Betrunkenen

Als Angehöriger mit einem betrunkenen über Alkohol zu diskutieren ist völlig sinnlos!

Lass dich auf keine Diskussionen mit dem Betrunkenen ein!

 

Ein Betrunkener ist abwesend, da der Dämon Alkohol von ihm Besitz ergriffen hat. Du diskutierst mit dem Dämon, dass wird dir mit Sicherheit bereits öfters aufgefallen sein. Dem Alkohol  gehen deine Probleme und Schmerzen am Arsch vorbei. Der Alkohol kennt kein Mitgefühl, keine Liebe. Im Gegenteil, er verletzt und zieht Vieles ins Lächerliche. Er benimmt sich wie ein Vollidiot. Wenn er sich allerdings angegriffen fühlt wird er zur Bestie, oft leider auch zum Mörder. Seine Gleichgültigkeit macht dich höchstens wütend und bringt dich zur Verzweiflung. Du erreichst also nichts.

Deshalb sollten Gespräche immer nur stattfinden, wenn der Alkoholiker nüchtern ist. Wie der richtige und erfolgsversprechende Ablauf sein sollte beschreibe ich in meinem Buch „Familienmitglied Alkohol“.

Der Aufbau eines sinnvollen Gesprächs mit dem Alkoholabhängigen ist sehr komplex und erfordert einiges an Übung.

Dieser Beitrag wurde unter Alkoholiker abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.