Keinen Tropfen Alkohol über einen längeren Zeitraum?!

Für einen längeren Zeitraum keinen Alkohol (z.B. wegen einer Wette oder Fastenzeit usw.) zu trinken ist keine große Sache, aber immerhin eine kleine Leistung für einen Alkoholiker. Nur sollte er nicht der Wahnvorstellung verfallen, dies sei ein Beweis, dass er kein Alkoholiker sei. Ich kannte und kenne heute noch Alkoholiker die es schafften die 40-tägige Fastenheit völlig trocken zu überstehen. Damals wie heute konnte ich den Sinn dahinter nicht verstehen. Sollte ich meiner Leber einen Erholungsurlaub gönnen, um ihr nachher, wenn es ihr halbwegs besser geht wieder eine in die Fresse zu hauen? So ein Schwachsinn! Eine Auszeit vom Alkohol gelingt den Alkoholikern nur wegen der großen Vorfreude auf den Tag, an dem sie wieder Alkohol trinken dürfen. Würde ihnen jemand sagen, dass sie nie mehr Alkohol trinken dürfen, dann sehe die Sache völlig anders aus. Ein Leben lang völlig auf Alkohol verzichten zu müssen, das ist die einzige Aussage an der der Alkoholiker erkennt, ob er alkoholkrank ist oder nicht. Würde es ab 01.01.2013 „keinen Alkohol“ mehr geben, dann hätten Millionen Menschen plötzlich ein großes Problem „ohne Alkohol“ leben zu müssen, denn heute am 31.12.2012 haben sie „mit Alkohol“ leben zu müssen ja anscheinend kein Problem.

Wenn der totale Verzicht auf Alkohol unangenehme Gefühle auslöst, dann hat man bereits ein Alkoholproblem. Ich bin unendlich dankbar, dass mich bei diesem Gedanke eine Gleichgültigkeit überkommt, das ist gigantisch. Mir ist es sowas von egal, ob es morgen keinen Alkohol mehr gibt. Ich bin frei von der Alkoholsucht, ich vermisse nicht was ich nicht will oder brauche.

Ich bin ganz ehrlich nicht stolz darauf, ich bin einfach nur dankbar und glücklich, nicht mehr trinken zu brauchen.

Silvester ohne Alkohol, das wäre früher für mich abnormal gewesen. Heute ist es wundervoll!

Ich wünsche euch allen ein gesegnetes Neues Jahr!

Dieser Beitrag wurde unter Alkoholiker abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.